Öffentliche Gärten, die einen Umweg wert sind

Weitere öffentliche Parks und Gärten stehen Ihnen offen. Statten Sie ihnen einen Besuch ab und lassen Sie sich von den Gärten und ihren Schöpfern inspirieren.

  • Schloss Sofiero
    Einer der herausragendsten Schlossparks Schwedens. 2010 wurde er zum besten und schönsten Park Europas ernannt! Folgende Rabatten verdienen im Schlosspark besondere Beachtung: die Blumenstraße der Kronprinzessin Margareta, der Rosengang, der viktorianische Küchengarten. Hinzu kommen Aussichtsplätze und ein Panoramablick über den Öresund sowie großzügige Rasenflächen zum picknicken. In den beiden Schluchten, die das Schloss umgeben, gedeiht das Prunkstück des Parks: die 10 000 Pflanzen umfassende Sammlung an Rhododendren. Café, Laden mit Pflanzenverkauf, Schlossrestaurant mit schönen Sachen für Drinnen und Draußen.  
     
  • Fredriksdals Gärten  
    Im Rosengarten von Fredriksdal wachsen tausende von duftenden Schönheiten. Wenn Sie den Garten im November besuchen können Sie vielleicht die letzte Rose des Jahres sehen – oft ist sie in ihrer Einsamkeit genauso schön wie die verschwenderisch blühenden Rosenbüsche im Hochsommer. Der älteste Rosenstock wurde schon vor 2000 Jahren angepflanzt! Fredriksdal birgt neben seinen attraktiven Gärten auch ein Freilichtmuseum mit kulturgeschichtlich bedeutsamen Häusern aus vergangenen Jahrhunderten und einer Sammlung schonischer Besonderheiten. Es gibt auch einen Stall mit schonischen Haustierrassen: u.a. Kühen, Schafen, Ziegen und Pferden. 
     
  • Die Schrebergartenanlage an der Zitadelle mit der Rothoffschen Schrebergartenkolonie (auf Schwedisch)   
    Das Interesse an Schweden als Vorbild für Schrebergärten ist groß in Europa. Hier, an der Zitadelle, befindet sich eine der ältesten Schrebergartenanlagen des Landes. Sie wurde auf den Befestigungswällen rings um die Zitadelle angelegt. Hier findet man auch die einzige Museums-Schrebergartenkolonie, die 1903 errichtete Rothoffsche Schrebergartenkolonie. In dem ökologisch bewirtschafteten Garten vereinen sich alte Kulturpflanzen mit neuen Sorten. Dieses kulturgeschichtlich interessante Gebiet wird durch viele freiwillige Helfer bewahrt und weiterentwickelt.  
     
  • Schlosspark und Garten Hovdala, Hässleholm 
    Schloss Hovdala ist eines der wichtigsten historischen Gebäude Skånes. Es liegt in einer fantastischen Umgebung und hat einen restaurierten Garten. Alte Bäume, die trockengelegten Wallgräben rings um den Schlossholm und die alten Steinmäuerchen verleihen dem Ort seine ganz eigene Atmosphäre. Der elegante Küchengarten im Stil der Renaissance ist eine von Hainbuchenhecken umgebene grüne Oase. Überzählige Pflanzen werden an Besucher von nah und fern verkauft. Ganzjährig geöffnet – freier Eintritt.  
     
  • Schloss Krapperup 
    Das Gut Krapperup besitzt den Ruf, Schwedens besterhaltenen Garten aus dem 19. Jahrhundert in Privatbesitz zu haben. Der ganzjährig geöffnete und zugängliche Garten ist im Stil romantischer englischer Parks angelegt und hat riesige Rhododendronsträucher, rechteckige Rosenbeete und schöne Spazierwege durch den ganzen Park. Auf dem Gelände befindet sich auch ein umgebautes Stall-Langhaus, das heute während der Sommersaison ein Museum und Kunstausstellungen beherbergt. Saisonal Cafébetrieb mit selbstgebackenem Kuchen. 
     
  • Der Schlossgarten, Malmö 
    Beim Schloss Malmöhus im Zentrum von Malmö liegt eine offene und ökologische Gartenoase mit großem Küchengarten und inspirierenden Blumenrabatten. Der Schlossgarten mit seinen Obstbäumen und einem netten Gartencafé, das von dem namhaften Koch Tareq Taylor betrieben wird, liegt umgeben von Kanälen und einem größeren Park. Der ganze Garten strahlt Kreativität und Lust am Gärtnern aus. Hier gibt es auch Staudenrabatten und neue Ideen zeigende Schaubeete, die immer wieder ausgewechselt werden.  
     
  • Hof Katrinetorp 
    Der aus dem frühen 19. Jahrhundert stammende Hof ist nach einer behutsamen Restaurierung zu einer echten Sehenswürdigkeit auf dem flachen Land außerhalb von Malmö geworden. In dem schönen Park werden derzeit der Küchengarten sowie der englische Park mit seinem eleganten Pavillon und Schatten spendenden Baumhainen in ihrer ursprünglichen Form restauriert. Schöne alte Gebäude, die mit viel Geschmack eingerichtet wurden, bergen das Café und Restaurant mit einem Angebot von hoher Qualität und viel Gespür.  

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?