ERLEBEN SIE DIE WIKINGERZEIT IN SKÅNE

Früher einmal herrschten die Wikinger in Skåne und an bestimmten Stellen tun sie es noch immer. Im Wikingerdorf Foteviken, in Trelleborgen und bei Vikingatider können Sie echten Wikingergeist erleben.

  • Fotevikens Vikingaby in Höllviken - Stellen Sie die Zeitmaschine auf „Wikingerzeit“ ein und kommen Sie mit ins Museum von Foteviken. Hier, in der rekonstruierten Wikingerszenerie „die Wikingerstadt“ bei Höllviken gibt es die spannende Wikingergeschichte zu entdecken, die sich vor 900 Jahren abspielte. Gerade das 12. Jahrhundert ist eine unerhört spannende Zeit, eine Umbruchzeit zwischen Altem und Neuem, und in dieser Zeit lebte die Romanfigur Arn. Die Wikingerstadt bei Foteviken wurde an der Stelle errichtet, an der im Juni des Jahres 1134 eine große Schlacht stattfand, aber auch der Stelle, die vor den 970er Jahren den Asen-Göttern geweiht war. In Fotevikens Wikingerdorf, wie die Stadt ebenfalls manchmal genannt wird, treffen Sie Wikinger und Handwerker und können das Leben als Wikinger ausprobieren. Oder Sie entscheiden sich einfach in eines der Wikingerhäuser hineinzuschauen oder ein Andenken aus dem Museumsladen zu kaufen.  
    Lage von Fotevikens Vikingaby auf der Karte anzeigen »»
  • VikingaTider in Löddeköpinge (auf Schwedisch) - Besuchen Sie VikingaTider, erleben Sie, wie der archäologische Themenpark heranwächst und spüren Sie den Flügelschlag der Geschichte. Auf dem Wikingerhof wird Vergangenheit in der Gegenwart greifbar. Sprechen Sie mit den kompetenten Archäologen vor Ort und machen Sie an einer Führung in der Landschaft mit. Besuchen Sie die Begräbnisstätte aus der Wikingerzeit, wo eine Kopie von einer der allerältesten Holzkirchen aus der Gegend gebaut werden soll. Lauschen Sie den Erzählungen über einige der Menschen, die hier vor 1000 Jahren bestattet wurden. Wie haben sie im Löddeköpinge der Wikingerzeit eigentlich ihr Leben gelebt? 
    Lage von VikingaTider auf der Karte »» 
  • Besuchen Sie die Trelleborgen in Trelleborg - Am höchsten Punkt der Stadt fand man 1988 Spuren einer kreisförmigen Burg aus der Wikingerzeit, einer sog. Trelleborg. Mit dem Fund der Burg gelangte auch der Name der Stadt zu einer Erklärung. Die Trelleborgen in ihrer heutigen Gestalt ist eine Rekonstruktion, die 1995 abgeschlossen wurde. Ein Viertel der Burg wurde an ihrem ursprünglichen Platz aufgebaut und liegt inmitten der modernen Stadt, sie birgt auch ein rekonstruiertes mittelalterliches Haus – das ebenfalls an dem Platz gefunden wurde. Außerhalb der Burg befindet sich heute ein Wikingerhof mit dazugehörenden Nebengebäuden. Im Museumsgebäude gibt es eine Wikingerausstellung. Der Museumsshop hat ein umfangreiches Sortiment mit unter anderem Kopien von Fundstücken, Souvenirs, Spielsachen, Büchern, Handwerksmaterial usw. Hier gibt es auch ein Café mit frisch aufgebrühtem Kaffee, leckeren Kuchen und Eis. Sie können entweder in gemütlicher Umgebung drinnen sitzen oder im Außenbereich mit Blick über die Trelleborgen die Sonne genießen. 
    Lage der Trelleborgen auf der Karte anzeigen »»

    Den Blogeintrag eines Reisejournalisten über seinen Besuch in Foteviken lesen (auf Schwedisch) »»

Hat Ihnen dieser Artikel geholfen?